Ursprünglich wollte man nur für eine Benefiz-Veranstaltung zusammenkommen. Sechs Schulfreunde und ehemalige Mitmusiker aus der 70er und 80er Szene holten ihre verstaubten E-Gitarren hinter dem Schrank hervor, heizten die ehrwürdigen Röhrenverstärker wieder an und schon bald wurde die gewaltige Stille durchbrochen, die sich bleiern über DSDS-geschwängerte Ikea-Sofas gelegt hatte.
Da man sich zunächst die Finger blutig übte, war der Bandname schnell gefunden und dann machte es den Musikern einfach so viel Spaß, dass sie nicht wieder aufhören wollten.

Das war 2002!

Mittlerweile haben sich die "Bloody Fingers" zu einer etablierten Cover-Rockband gemausert. Rock aus dem vorigen Jahrhundert ist ihr Motto, von Lynyrd Skynyrd über Deep Purple bis zu Free und Eric Clapton sowie Thin Lizzy und Bad Company,

Auch wenn man mit der Zeit den einen oder anderen Mitstreiter leider verloren hat, bleibt es doch bei purem guten Rock aus der guten alten Zeit.

Für eine Boygroup taugen sie natürlich - fast - alle nicht mehr, aber wenn dann die Gitarren leise durch die Nacht klingen, wird die A66 für ein paar Stunden zur legendären Route 66 und dass "Sweet Home Alabama" auch heute noch für einen Hit gut ist, hat Kid Rock im “Summer of 2008” eindrucksvoll bewiesen.

Die "FINGERS" werden zu Hochzeiten, Bikertreffen und zu Parties jeder Art gebucht. Die alten Herren spielen eine Auswahl guter Rockmusik und wenn es etwas gepflegter zugehen soll, tragen sie sämtliche Songs (von Bryan Adams bis ZZ-Top...) ausschließlich auf akustischen Instrumenten ohne die obligatorischen Verstärkertürme vor - 'unplugged’ also.

Willkommen bei den Bloody Fingers

BloodyBannerII

Rock aus dem vorigen Jahrhundert

tinc?key=cMp3DOBo&no=5

18.1.2016